Top
Zufälle Irgendetwas nehme ich in meiner Umwelt wahr. So können mir z.B. andauernd (kleinere) Missgeschicke oder sogar ernsthafte Unfälle passieren oder es geht momentan einfach nicht voran oder ich empfinde eine Situation als unlösbar. Genauso kann es sich auch ereignen, dass alles von „selber läuft“ oder aus heiterem Himmel eine Lösung oder Hilfestellung mein Leben erleichtert. Du wirst vielleicht sogar Situationen kennen, wo dein Leben bewahrt wurde. Zufälle? Ich akzeptiere mittlerweile, dass es keine Zufälle gibt. Und das meine ich in seiner ganzen Konsequenz! Alles was ich mit meinen Sinnen wahrnehme, hat (auch) mit mir zu tun! … mehr noch – diese Wahrnehmung kann für mich bestimmt sein! Wie ich auf diese Idee komme? Da auch hier der Schlüssel Liebe ist. Und zwar wieder die Liebe zu mir selbst. Immer wenn ich mich durch meine Gedanken und Handlungen „von mir selber entferne“, wird unsere ureigenste individuelle Persönlichkeit, unser Verhalten so beeinflussen, dass „Situationen“ in unserem Leben passieren, die uns z.B. daran hindern eine bewusst getroffene Entscheidung/Handlung umzusetzen – oder im positiven Sinne – die unsere persönliche Weiterentwicklung unterstützen. Eine kleine wissenschaftliche Gehirnforschungs-Erkenntnis zwischendurch: unsere unterbewusst agierenden Gehirnareale sind um mehrere Größenordnungen schneller und verfügen über wesentlich mehr Daten als unser bewusst agierender Verstand der zusätzlich auch noch durch unser erlerntes Glaubenssystem „gezügelt“ wird. Zum Beispiel werden alle unsere Sinne zunächst unterbewusst wahrgenommen, bevor sie zu einer bewussten Handlung führen (wenn überhaupt). Das kann jedeR an sich selbst beobachten - das Meiste unseres “Bewegungsapparates” wird unbewusst gesteuert. Meine Wahrnehmung ist, sobald ich meiner Individualität (meinem Selbst) folge, verhalte ich mich so, dass alles „von alleine zu gehen“ scheint – es fließt … Wenn du magst, kannst du ja mal selbst in deinen Erinnerungen forschen, wann das Leben dir besonders leicht fällt/fiel und wann du immer das Gefühl hast/hattest „gegen Windmühlen zu kämpfen“. Ich bin mir sicher, du wirst ein Muster finden, dass in seiner positiven Ausprägung letztlich deiner ureigensten Individualität entspricht. Noch ein Eindruck, den jedeR leicht selbst wahrnehmen kann – wenn dir das nächste Mal ein Missgeschick passiert, achte doch einmal auf das, was du gerade gedacht bzw. vor hattest … warst du da du selbst? Unterstützende "Zufälle" gibt es natürlich auch in Hülle und Fülle – wir müssen sie nur wahr- und annehmen. Hast du zum Beispiel schon einmal überlegt, warum dir in den letzten Tagen andauernd der selbe Song im Radio „in die Ohren spielt“ – hat vielleicht der Text oder das ausgedrückte Gefühl mit dir zu tun – ich lade dich ein: finde es heraus … oder sogenannte Störungen – ein Anruf, oder jemand kommt unerwartet zu mir … diese unbewusste Wendung im Tagesablauf hat in vielen Fällen unterschiedliche Aspekte. Zum Einen gibt es natürlich einen bewussten Grund weshalb ich angesprochen werde. Es kann im Dialog aber auch "das eigentliche Thema" zur Sprache kommen. Zusätzlich frage ich mich dann noch, was dieses Ereignis mit dem zu tun hat, was ich gerade denke oder mache. … und dann gibt es ja noch die „falsch verbundenen“ Anrufe … ein spannendes Thema wie ich finde. Aber es gibt viel subtilere Hinweise - Geräusche, Düfte, Dinge die „einem ins Auge springen“, ja selbst Gedanken, die einem völlig „sinnlos“ plötzlich in den Sinn kommen. Die Frage ist doch – warum werden einige Ereignisse bewusst wahrgenommen, wenn das Gross der Informationen, Eindrücke, Gerüche, etc. um uns herum in der Regel weg gefiltert wird? Ich denke die Antwort habe ich oben beschrieben – meine ureigenste individuelle Persönlichkeit (mein essentielles Selbst) gibt mir eine Hilfestellung, um erkennen zu können, was in meinem Sinne ist und was nicht. Ich muss dieses Ereignis nur noch in Beziehung zu meinem momentanen Leben setzen. Das interessiert mich jetzt … wie soll das gehen … das funktioniert? Wie kann ich dazu noch mehr erfahren? Am Einfachsten … lebe es! Wenn du dabei noch unsicher bist … lebe es! Wenn du es gerne in Form eines persönlichen Gesprächs oder Coaching, Vortrages oder Seminars, auch gerne mit musikalischen Beiträgen von mir, vertiefen möchtest … das biete ich dir gerne an … entweder in einem Einzelgespräch oder in einer Gruppe. Dabei ist mein Angebot immer individuell auf deine speziellen Interessen ausgerichtet … also unikat und situationsaktuell für dich! Hier findest du mehr zu meinem Angebot. … weitere Gedanken
Top
Zufälle Irgendetwas nehme ich in meiner Umwelt wahr. So können mir z.B. andauernd (kleinere) Missgeschicke oder sogar ernsthafte Unfälle passieren oder es geht momentan einfach nicht voran oder ich empfinde eine Situation als unlösbar. Genauso kann es sich auch ereignen, dass alles von „selber läuft“ oder aus heiterem Himmel eine Lösung oder Hilfestellung mein Leben erleichtert. Du wirst vielleicht sogar Situationen kennen, wo dein Leben bewahrt wurde. Zufälle? Ich akzeptiere mittlerweile, dass es keine Zufälle gibt. Und das meine ich in seiner ganzen Konsequenz! Alles was ich mit meinen Sinnen wahrnehme, hat (auch) mit mir zu tun! … mehr noch – diese Wahrnehmung kann für mich bestimmt sein! Wie ich auf diese Idee komme? Da auch hier der Schlüssel Liebe ist. Und zwar wieder die Liebe zu mir selbst. Immer wenn ich mich durch meine Gedanken und Handlungen „von mir selber entferne“, wird unsere ureigenste individuelle Persönlichkeit, unser Verhalten so beeinflussen, dass „Situationen“ in unserem Leben passieren, die uns z.B. daran hindern eine bewusst getroffene Entscheidung/Handlung umzusetzen – oder im positiven Sinne – die unsere persönliche Weiterentwicklung unterstützen. Eine kleine wissenschaftliche Gehirnforschungs-Erkenntnis zwischendurch: unsere unterbewusst agierenden Gehirnareale sind um mehrere Größenordnungen schneller und verfügen über wesentlich mehr Daten als unser bewusst agierender Verstand der zusätzlich auch noch durch unser erlerntes Glaubenssystem „gezügelt“ wird. Zum Beispiel werden alle unsere Sinne zunächst unterbewusst wahrgenommen, bevor sie zu einer bewussten Handlung führen (wenn überhaupt). Das kann jedeR an sich selbst beobachten - das Meiste unseres “Bewegungsapparates” wird unbewusst gesteuert. Meine Wahrnehmung ist, sobald ich meiner Individualität (meinem Selbst) folge, verhalte ich mich so, dass alles „von alleine zu gehen“ scheint – es fließt … Wenn du magst, kannst du ja mal selbst in deinen Erinnerungen forschen, wann das Leben dir besonders leicht fällt/fiel und wann du immer das Gefühl hast/hattest „gegen Windmühlen zu kämpfen“. Ich bin mir sicher, du wirst ein Muster finden, dass in seiner positiven Ausprägung letztlich deiner ureigensten Individualität entspricht. Noch ein Eindruck, den jedeR leicht selbst wahrnehmen kann – wenn dir das nächste Mal ein Missgeschick passiert, achte doch einmal auf das, was du gerade gedacht bzw. vor hattest … warst du da du selbst? Unterstützende "Zufälle" gibt es natürlich auch in Hülle und Fülle – wir müssen sie nur wahr- und annehmen. Hast du zum Beispiel schon einmal überlegt, warum dir in den letzten Tagen andauernd der selbe Song im Radio „in die Ohren spielt“ – hat vielleicht der Text oder das ausgedrückte Gefühl mit dir zu tun – ich lade dich ein: finde es heraus … oder sogenannte Störungen – ein Anruf, oder jemand kommt unerwartet zu mir … diese unbewusste Wendung im Tagesablauf hat in vielen Fällen unterschiedliche Aspekte. Zum Einen gibt es natürlich einen bewussten Grund weshalb ich angesprochen werde. Es kann im Dialog aber auch "das eigentliche Thema" zur Sprache kommen. Zusätzlich frage ich mich dann noch, was dieses Ereignis mit dem zu tun hat, was ich gerade denke oder mache. … und dann gibt es ja noch die „falsch verbundenen“ Anrufe … ein spannendes Thema wie ich finde. Aber es gibt viel subtilere Hinweise - Geräusche, Düfte, Dinge die „einem ins Auge springen“, ja selbst Gedanken, die einem völlig „sinnlos“ plötzlich in den Sinn kommen. Die Frage ist doch – warum werden einige Ereignisse bewusst wahrgenommen, wenn das Gross der Informationen, Eindrücke, Gerüche, etc. um uns herum in der Regel weg gefiltert wird? Ich denke die Antwort habe ich oben beschrieben – meine ureigenste individuelle Persönlichkeit (mein essentielles Selbst) gibt mir eine Hilfestellung, um erkennen zu können, was in meinem Sinne ist und was nicht. Ich muss dieses Ereignis nur noch in Beziehung zu meinem momentanen Leben setzen. Das interessiert mich jetzt … wie soll das gehen … das funktioniert? Wie kann ich dazu noch mehr erfahren? Am Einfachsten … lebe es! Wenn du dabei noch unsicher bist … lebe es! Wenn du es gerne in Form eines persönlichen Gesprächs oder Coaching, Vortrages oder Seminars, auch gerne mit musikalischen Beiträgen von mir, vertiefen möchtest … das biete ich dir gerne an … entweder in einem Einzelgespräch oder in einer Gruppe. Dabei ist mein Angebot immer individuell auf deine speziellen Interessen ausgerichtet … also unikat und situationsaktuell für dich! Hier findest du mehr zu meinem Angebot. … weitere Gedanken
Top
Zufälle Irgendetwas nehme ich in meiner Umwelt wahr. So können mir z.B. andauernd (kleinere) Missgeschicke oder sogar ernsthafte Unfälle passieren oder es geht momentan einfach nicht voran oder ich empfinde eine Situation als unlösbar. Genauso kann es sich auch ereignen, dass alles von „selber läuft“ oder aus heiterem Himmel eine Lösung oder Hilfestellung mein Leben erleichtert. Du wirst vielleicht sogar Situationen kennen, wo dein Leben bewahrt wurde. Zufälle? Ich akzeptiere mittlerweile, dass es keine Zufälle gibt. Und das meine ich in seiner ganzen Konsequenz! Alles was ich mit meinen Sinnen wahrnehme, hat (auch) mit mir zu tun! … mehr noch – diese Wahrnehmung kann für mich bestimmt sein! Wie ich auf diese Idee komme? Da auch hier der Schlüssel Liebe ist. Und zwar wieder die Liebe zu mir selbst. Immer wenn ich mich durch meine Gedanken und Handlungen „von mir selber entferne“, wird unsere ureigenste individuelle Persönlichkeit, unser Verhalten so beeinflussen, dass „Situationen“ in unserem Leben passieren, die uns z.B. daran hindern eine bewusst getroffene Entscheidung/Handlung umzusetzen – oder im positiven Sinne – die unsere persönliche Weiterentwicklung unterstützen. Eine kleine wissenschaftliche Gehirnforschungs-Erkenntnis zwischendurch: unsere unterbewusst agierenden Gehirnareale sind um mehrere Größenordnungen schneller und verfügen über wesentlich mehr Daten als unser bewusst agierender Verstand der zusätzlich auch noch durch unser erlerntes Glaubenssystem „gezügelt“ wird. Zum Beispiel werden alle unsere Sinne zunächst unterbewusst wahrgenommen, bevor sie zu einer bewussten Handlung führen (wenn überhaupt). Das kann jedeR an sich selbst beobachten - das Meiste unseres “Bewegungsapparates” wird unbewusst gesteuert. Meine Wahrnehmung ist, sobald ich meiner Individualität (meinem Selbst) folge, verhalte ich mich so, dass alles „von alleine zu gehen“ scheint – es fließt … Wenn du magst, kannst du ja mal selbst in deinen Erinnerungen forschen, wann das Leben dir besonders leicht fällt/fiel und wann du immer das Gefühl hast/hattest „gegen Windmühlen zu kämpfen“. Ich bin mir sicher, du wirst ein Muster finden, dass in seiner positiven Ausprägung letztlich deiner ureigensten Individualität entspricht. Noch ein Eindruck, den jedeR leicht selbst wahrnehmen kann – wenn dir das nächste Mal ein Missgeschick passiert, achte doch einmal auf das, was du gerade gedacht bzw. vor hattest … warst du da du selbst? Unterstützende "Zufälle" gibt es natürlich auch in Hülle und Fülle – wir müssen sie nur wahr- und annehmen. Hast du zum Beispiel schon einmal überlegt, warum dir in den letzten Tagen andauernd der selbe Song im Radio „in die Ohren spielt“ – hat vielleicht der Text oder das ausgedrückte Gefühl mit dir zu tun – ich lade dich ein: finde es heraus … oder sogenannte Störungen – ein Anruf, oder jemand kommt unerwartet zu mir … diese unbewusste Wendung im Tagesablauf hat in vielen Fällen unterschiedliche Aspekte. Zum Einen gibt es natürlich einen bewussten Grund weshalb ich angesprochen werde. Es kann im Dialog aber auch "das eigentliche Thema" zur Sprache kommen. Zusätzlich frage ich mich dann noch, was dieses Ereignis mit dem zu tun hat, was ich gerade denke oder mache. … und dann gibt es ja noch die „falsch verbundenen“ Anrufe … ein spannendes Thema wie ich finde. Aber es gibt viel subtilere Hinweise - Geräusche, Düfte, Dinge die „einem ins Auge springen“, ja selbst Gedanken, die einem völlig „sinnlos“ plötzlich in den Sinn kommen. Die Frage ist doch – warum werden einige Ereignisse bewusst wahrgenommen, wenn das Gross der Informationen, Eindrücke, Gerüche, etc. um uns herum in der Regel weg gefiltert wird? Ich denke die Antwort habe ich oben beschrieben – meine ureigenste individuelle Persönlichkeit (mein essentielles Selbst) gibt mir eine Hilfestellung, um erkennen zu können, was in meinem Sinne ist und was nicht. Ich muss dieses Ereignis nur noch in Beziehung zu meinem momentanen Leben setzen. Das interessiert mich jetzt … wie soll das gehen … das funktioniert? Wie kann ich dazu noch mehr erfahren? Am Einfachsten … lebe es! Wenn du dabei noch unsicher bist … lebe es! Wenn du es gerne in Form eines persönlichen Gesprächs oder Coaching, Vortrages oder Seminars, auch gerne mit musikalischen Beiträgen von mir, vertiefen möchtest … das biete ich dir gerne an … entweder in einem Einzelgespräch oder in einer Gruppe. Dabei ist mein Angebot immer individuell auf deine speziellen Interessen ausgerichtet … also unikat und situationsaktuell für dich! Hier findest du mehr zu meinem Angebot. … weitere Gedanken
erfüllt von Liebe sei DU selbst sei DU selbst
erfüllt von Liebe sei DU selbst sei DU selbst
erfüllt von Liebe sei DU selbst sei DU selbst