Top
... eine Wahl treffen Im täglichen Leben entscheiden wir ständig bewusst und unterbewusst, was in unserem Leben wichtig ist - und das geschieht dann natürlich auch. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie komplex und in der Regel unbewusst die eigenen Glaubenssätze dabei einwirken können, die letztlich eine aktuelle Lebenssituation mit prägen UND häufig sogar mögliche neue Wahlen verhindern. Es gibt zum Beispiel verschiedene Arten mit Unwohlsein, Unmut oder gefühlten Widerstand umzugehen: So greifen manche Menschen in Konflikten an. Dies kann zwar den gefühlten Druck kurzfristig mindern, da er für den Moment sozusagen auf den anderen abgewälzt wird. Auf Dauer wird dadurch aber möglicherweise das Konfliktpotenzial sogar erhöht und zusätzlicher Druck oder Stress ausgelöst. Menschen unter Zeitdruck versuchen sich häufig noch mehr anzustrengen. Dies wiederum vermindert leicht die Leistungsfähigkeit und kann langfristig das Problem noch verschlimmern. Sich traurig, unzufrieden, frustriert oder sogar ungeliebt fühlen auf Grund einer Ent-Täuschung, öffnet auch ein weites Feld für Verhalten, wo Menschen leicht unbalanciert (re)agieren. Ein unausgesprochenes klares „Nein“ oder „Ja“ - je nach Situation, um z.B. eigene Erwartungen (auch von Anderen) zu erfüllen - kann den inneren Frieden eines Menschen auf Dauer massiv belasten. Häufig sind dies gelernte Verhaltensweisen - sie waren in der Vergangenheit wichtig (z.B. im Umgang mit Anderen oder gar zum Überleben) und werden - wie alles Gelernte - heute einfach reproduziert, ohne das Verhalten JETZT neu abzuwägen. Dabei hat jeder Mensch jederzeit eine (neue) Wahl und: 1. passt die Situation den eigenen Fähigkeiten und Bedürfnissen an - oder 2. akzeptiert (ehrllch!) die Situation (da es intuitiv momentan „der richtige Weg“ ist) - oder 3. wenn Wahl 1 oder 2 nicht möglich sind - trennt sich von der Situation! Dein Denken und Handeln erschafft das Leben, welches du bereits in dir spürst. Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünscht für diese Welt. Mahatma Gandhi Gerne biete ich dir in DEINEM Erkennungsprozess meine methodische Hilfe an. So wirst du selbst wahrnehmen können, welche neue Verhaltensweise es dir ermöglicht, bisher schwierige Situationen mit einem guten Gefühl zu meistern. Auch das ist natürlich wieder deine Wahl.
Top
... eine Wahl treffen Im täglichen Leben entscheiden wir ständig bewusst und unterbewusst, was in unserem Leben wichtig ist - und das geschieht dann natürlich auch. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie komplex und in der Regel unbewusst die eigenen Glaubenssätze dabei einwirken können, die letztlich eine aktuelle Lebenssituation mit prägen UND häufig sogar mögliche neue Wahlen verhindern. Es gibt zum Beispiel verschiedene Arten mit Unwohlsein, Unmut oder gefühlten Widerstand umzugehen: So greifen manche Menschen in Konflikten an. Dies kann zwar den gefühlten Druck kurzfristig mindern, da er für den Moment sozusagen auf den anderen abgewälzt wird. Auf Dauer wird dadurch aber möglicherweise das Konfliktpotenzial sogar erhöht und zusätzlicher Druck oder Stress ausgelöst. Menschen unter Zeitdruck versuchen sich häufig noch mehr anzustrengen. Dies wiederum vermindert leicht die Leistungsfähigkeit und kann langfristig das Problem noch verschlimmern. Sich traurig, unzufrieden, frustriert oder sogar ungeliebt fühlen auf Grund einer Ent- Täuschung, öffnet auch ein weites Feld für Verhalten, wo Menschen leicht unbalanciert (re)agieren. Ein unausgesprochenes klares „Nein“ oder „Ja“ - je nach Situation, um z.B. eigene Erwartungen (auch von Anderen) zu erfüllen - kann den inneren Frieden eines Menschen auf Dauer massiv belasten. Häufig sind dies gelernte Verhaltensweisen - sie waren in der Vergangenheit wichtig (z.B. im Umgang mit Anderen oder gar zum Überleben) und werden - wie alles Gelernte - heute einfach reproduziert, ohne das Verhalten JETZT neu abzuwägen. Dabei hat jeder Mensch jederzeit eine (neue) Wahl und: 1. passt die Situation den eigenen Fähigkeiten und Bedürfnissen an - oder 2. akzeptiert (ehrllch!) die Situation (da es intuitiv momentan „der richtige Weg“ ist) - oder 3. wenn Wahl 1 oder 2 nicht möglich sind - trennt sich von der Situation! Dein Denken und Handeln erschafft das Leben, welches du bereits in dir spürst. Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünscht für diese Welt. Mahatma Gandhi Gerne biete ich dir in DEINEM Erkennungsprozess meine methodische Hilfe an. So wirst du selbst wahrnehmen können, welche neue Verhaltensweise es dir ermöglicht, bisher schwierige Situationen mit einem guten Gefühl zu meistern. Auch das ist natürlich wieder deine Wahl.
Top
... eine Wahl treffen Im täglichen Leben entscheiden wir ständig bewusst und unterbewusst, was in unserem Leben wichtig ist - und das geschieht dann natürlich auch. Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie komplex und in der Regel unbewusst die eigenen Glaubenssätze dabei einwirken können, die letztlich eine aktuelle Lebenssituation mit prägen UND häufig sogar mögliche neue Wahlen verhindern. Es gibt zum Beispiel verschiedene Arten mit Unwohlsein, Unmut oder gefühlten Widerstand umzugehen: So greifen manche Menschen in Konflikten an. Dies kann zwar den gefühlten Druck kurzfristig mindern, da er für den Moment sozusagen auf den anderen abgewälzt wird. Auf Dauer wird dadurch aber möglicherweise das Konfliktpotenzial sogar erhöht und zusätzlicher Druck oder Stress ausgelöst. Menschen unter Zeitdruck versuchen sich häufig noch mehr anzustrengen. Dies wiederum vermindert leicht die Leistungsfähigkeit und kann langfristig das Problem noch verschlimmern. Sich traurig, unzufrieden, frustriert oder sogar ungeliebt fühlen auf Grund einer Ent- Täuschung, öffnet auch ein weites Feld für Verhalten, wo Menschen leicht unbalanciert (re)agieren. Ein unausgesprochenes klares „Nein“ oder „Ja“ - je nach Situation, um z.B. eigene Erwartungen (auch von Anderen) zu erfüllen - kann den inneren Frieden eines Menschen auf Dauer massiv belasten. Häufig sind dies gelernte Verhaltensweisen - sie waren in der Vergangenheit wichtig (z.B. im Umgang mit Anderen oder gar zum Überleben) und werden - wie alles Gelernte - heute einfach reproduziert, ohne das Verhalten JETZT neu abzuwägen. Dabei hat jeder Mensch jederzeit eine (neue) Wahl und: 1. passt die Situation den eigenen Fähigkeiten und Bedürfnissen an - oder 2. akzeptiert (ehrllch!) die Situation (da es intuitiv momentan „der richtige Weg“ ist) - oder 3. wenn Wahl 1 oder 2 nicht möglich sind - trennt sich von der Situation! Dein Denken und Handeln erschafft das Leben, welches du bereits in dir spürst. Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünscht für diese Welt. Mahatma Gandhi Gerne biete ich dir in DEINEM Erkennungsprozess meine methodische Hilfe an. So wirst du selbst wahrnehmen können, welche neue Verhaltensweise es dir ermöglicht, bisher schwierige Situationen mit einem guten Gefühl zu meistern. Auch das ist natürlich wieder deine Wahl.
erfüllt von Liebe sei DU selbst sei DU selbst
erfüllt von Liebe sei DU selbst sei DU selbst
erfüllt von Liebe sei DU selbst sei DU selbst